DDR damals: UdSSR sieht USA nicht mehr als Gegner an

Funkverkehr durch Sonneneruptionen unterbrochenSUBHEADING

Ende kalter Krieg UDSSR USA 1989
30d634704147438d827c7d9386cea0d2

Updated Mai 11, 2024

Das Ende des Kalten Krieges

Quelle: Neues Deutschland vom 11.12. 1989 / Seite 11

Die Sowjetunion, vertreten durch ihren Außenminister Eduard Schewardnadse, signalisiert eine bedeutende Veränderung in ihrer Außenpolitik, indem sie die Vereinigten Staaten nicht länger als feindliche Nation betrachtet.

Diese neue Richtung, die auch öffentlich bekannt gemacht wird, markiert eine Abkehr von der bisherigen Haltung kontinuierlicher Rivalität. Die UdSSR zeigt sich offen für eine Kooperation mit den USA, einschließlich im militärischen Bereich.
Diese Haltung, zuerst von Michail Gorbatschow während eines Treffens mit Präsident Bush in Malta geäußert und später von Schewardnadse in einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CBS bestätigt, wird als ein ideologischer Durchbruch in den Beziehungen der beiden Supermächte angesehen. Für eine solche Annäherung wird eine intensive Zusammenarbeit in Bereichen wie Wirtschaft, Handel, Wissenschaft, Technologie sowie ein verstärkter Austausch zwischen den Bürgern beider Länder als notwendig erachtet.

Nachtrag

  • Die UdSSR hatte seit der Gründung der UNO im Jahr 1945 die USA als ihren Hauptfeind betrachtet. Die beiden Supermächte standen sich in einem System der gegenseitigen Abschreckung gegenüber und befanden sich in einem ständigen Wettrüsten.
  • Die Perestroika unter Gorbatschow hatte die sowjetische Gesellschaft grundlegend verändert. Der Marxismus-Leninismus wurde als alleingültige Staatsdoktrin abgeschafft, und die Menschenrechte wurden gestärkt.
  • Gorbatschow erkannte, dass der Kalte Krieg die Sowjetunion wirtschaftlich und politisch ruinierte. Er suchte daher nach Wegen, die Beziehungen zu den USA zu verbessern.
  • Die USA waren ebenfalls an einer Entspannung der Beziehungen zu der UdSSR interessiert. Sie befürchteten, dass der Kalte Krieg zu einer nuklearen Katastrophe führen könnte.

Konsequenzen:

  • Die Erklärung der UdSSR, die USA nicht mehr als Gegner anzusehen, führte zu einer Reihe von positiven Entwicklungen. Die Rüstungskontrolle wurde vorangetrieben, und die Zusammenarbeit in Wirtschaft, Handel, Wissenschaft und Technik wurde intensiviert.
  • Die Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR verbesserten sich deutlich. Dies trug zur Beendigung des Kalten Krieges und zur Entstehung einer neuen Weltordnung bei.

Nutzung von KI: Wir nutzen KIs, um unter anderem alte gescannte Zeitungsmeldungen zu erfassen und neu zu publizieren. Sollten Ihnen in fachlicher Hinsicht etwas unzutreffend erscheinen, würden wir uns über ihren Hinweis freuen.